Über micH

Ich bin in einem Dorf in Kerala,Südindien geboren. Im Alter von 14 Jahren begann ich bei meinem Lehrer, E.P. Vasudeva Gurukkal (C.V.N Kalari Kaduthuruthy), einem der bedeutendsten Kalarippayat Lehrern, Kalari zu lernen.

Durch diese intensive Schulung bin ich heute Experte sowohl in der Kampfkunst Kalarippayat wie auch in der dazugehörigen Heilkunst, den verschiedenen Kalari-Behandlungen, und der ayurvedischen Medizin. Zudem bin ich auch praktizierender Yoga-Lehrer und habe mir die klassische Massage -Therapie in der Schweiz angeeignet.

Ich habe mehrfach im Einzel- und im Mannschaftswettbewerb verschiedene indische Kalarippayat-Meisterschaftstitel gewonnen (siehe unten).

Im Jahr 2000 erhielt ich das Diplom in Yoga für holistische Gesundheitspflege und Stress Management, verliehen von der Indischen Regierung (Ministry of SSI und ARI).


Zwischen 1996 und 2006 hatte ich verschiedenen öffentliche Auftritte, unter anderem trat ich auch bei wöchentlichen Fernsehsendungen über Kalaripayatt über die Sender AsiaNet und Doordarshan auf.

1998 Kalarippayat- und Yoga-Unterricht an Sekundarschulen in Kaduthuruthy, Kerala.

Von 2003 bis 2006 unterrichtete ich Kalarippayat und Yoga  in Auroville, bevor ich 2006 nach Europa kam.

Hauptsächlich unterrichte und behandle ich nun in der Schweiz / Zürich, gebe aber auch Workshops in anderen Ländern.

Meine ganz persönliche Sicht auf das Kalarippayat:

Alles im Universum verändert sich fortlaufend. Eins verändert sich jedoch nicht, und das ist die Veränderung selber. Veränderungen können dein Leben umkrempeln, aber diese Veränderungen sollen von innen kommen und ich kann sagen, mich hat Kalarippayat sehr verändert.

Meisterschaftstitel

19.2.2000 erster Preis im Schwert und Schild-Einzelwettbewerb bei den Fortgeschrittenen (senior students) sowie erster Preis im Mannschaftswettbewerb.

2001 erster Preis im Schwert und Schild.

23.2.2002 erster Preis im Schwert und Schild-Einzelwettbewerb bei den Fortgeschrittenen sowie zweiter Preis im Mannschaftswettbewerb.

4.1.2003 erster Preis im Schwert und Schild-Einzelwettbewerb bei den Fortgeschrittenen sowie erster Preis im Mannschaftswettbewerb.